Donnerstag

Als die Moderatoren die 180 Kinder heute zum vierten Tag KiFeWo begrüßten, war wieder eine super Stimmung in der Halle. Die anfänglichen Tonprobleme wurden schnell behoben und alle konnten das Programm in vollen Zügen genießen. Nach Spiel, Lieder und anderen kreativen Elementen, erlebten die Kinder, wie Paulus und Silas in Philippi unterwegs waren und dort Menschen halfen. Doch auch dort lies der Ärger nicht lange auf sich warten und die beiden landeten im Gefängnis. Jedoch befreite Gott sie durch ein Erdbeben und so konnten die beiden zum Zeugnis für den Gefängniswärter und seine Familie werden.

In der Verkündigung hörten die Kinder, dass Gott eine Hilfe in der Not sein möchte wie eine Schwimmweste. Gott wünscht sich, dass wir ihn anrufen und ihn um Hilfe bitten in jeder Situation. Diese Botschaft konnten sich die Kinder gut merken.

Danach ging es wieder raus zu den Workshops. Hier wurde auch heute wieder gefeilt, gebügelt, gemalt, gehämmert, getanzt und vieles mehr. Die Kinder waren bei all diesen Arbeiten voll in ihrem Element und liebten es, so viele schöne Dinge selbst herzustellen.

Zum Abschluss stand wieder die Fortsetzungsgeschichte auf dem Programm und die Kinder lauschten gespannt der Geschichte, bevor sie zum Segenslied aufstanden und gemeinsam unter Gottes Segen nach Hause gingen.