Montag

Endlich konnte es wieder losgehen! Nachdem die KiFeWo letztes Jahr gezwungenermaßen ausfallen musste, waren alle hochmotiviert, dass dieses Jahr endlich wieder Kinder auf das Geländer der Rappenbaumhalle kommen werden.

Und die Kinder kamen! 150 Kinder füllten ab 14 Uhr die Halle und die Band machte Stimmung wie in den guten alten KiFeWo Zeiten. Nach einem abwechslungsreichen Programm mit Liedern, Spielen usw., sahen die Kinder im Theaterstück den ersten Teil der Geschichte von Paulus. Paulus – vom Jäger zum Gejagten ist nicht nur das Motto unserer Woche, sondern war auch auf der Bühne zu verfolgen. Saulus, der voller Hass alle Christen verfolgte und einsperrte, die er erwischte, wurde nach einer Begegnung mit Jesus komplett verändert. Er bekam einen neuen Namen: Paulus und wurde von nun vom Christenhasser zu einem Menschen, der die Botschaft von Jesu Liebe in viele Länder tragen sollte.

Danach hörten die Kinder, dass es nichts Besseres gibt, als Jesus das Steuer des Lebens zu übergeben und ihn zum Kapitän zu machen, da er den besten Weg für jeden kennt. Diese Inhalte wurden anschließend noch in Kleingruppen mit zwei Mitarbeitern vertieft.

Als heutige Action stand das Dorfspiel auf dem Programm. In ihren Kleingruppen waren die Kids mit den Mitarbeitern im Dorf unterwegs und mussten verschiedene Foto-Motive finden und dort selbst kreative Fotos aufnehmen.

So ging die KiFeWo langsam zu Ende und sowohl Kinder, Mitarbeiter und Eltern waren sehr angetan von den Erlebnissen des ersten KiFeWo Tags.